0451 – 87 360 12 info@pdap.de

praktische Verbesserung vor, die Ihre Effizienz bei Routineaufgaben in PDAP verbessert.

Effizienz bei Routineaufgaben in PDAP verbessert.

Sie können Bilder vor dem Einfügen in den Bemerkungen nun automatisch skalieren lassen. Dies verschafft Ihnen eine Arbeitserleichterung, wenn Sie häufig Abbildungen bei der Stammdatenpflege verwenden und diese auch in Ihre Ausdrucke aufnehmen. Wenn Sie zum Beispiel regelmäßig Ihre Dokumentationen von Stammdaten oder Prüfplänen und deren Merkmalen oder Reklamationsvorgänge, über die Bemerkungsseite mit Bildern ergänzen, so können Sie nun einstellen, dass diese eine bestimmte Breite nicht mehr überschreiten sollen.

Für die Bemerkungsseiten können Sie die Bilder automatisch skalieren lassen, damit sie besser auf eine Seite passen. Bisher mussten Sie die Bilder immer vorab aufbereiten, um sie im Ausdruck seitenkonform darstellen zu können – also, wenn Sie sicherstellen wollten, dass diese auf den Bemerkungsseiten im Ausdruck nicht abgeschnitten wurden, weil sie zu breit waren.

Nun können Sie das Verkleinern von Abbildungen automatisieren.

Über das lokale Menü auf der Bemerkungstextseite, kann eine grundsätzlich maximale Breite in Bildpunkten vorgegeben werden, die eine Abbildung dann beim Einfügen nicht überschreiten soll. (Wenn Sie den Wert auf 0 setzten wird keine Skalierung von PDAP vorgenommen.)

Maximale Bildbreite einstellen

Ein Bild, dass Sie entweder über die Zwischenablage oder über den Dateiauswahldialog auf den Bemerkungsseiten der Stammdaten einfügen, wird dann auf diese Abmessungen geprüft. Überschreitet die Breite den angegebenen Wert, wird das Bild beim Einfügen automatisch in der Größe verkleinert, bevor es in der PDAP-Bildablage gespeichert wird. Die Skalierung erfolgt proportional, sodass hierdurch auch keine Verzerrungen auftreten. Die automatische Anpassung der Skalierung funktioniert für die Bildformate Bitmap und JPG.

Bild aus Datei einfügen oder per Copy und Paste aus der Zwischenablage

Sollten Sie ein Bild aus einer allgemeinen Zeichnungsfreigabe einfügen, so wird dieses von PDAP automatisch vorher in die PDAP-Bildablage kopiert, bevor dessen Skalierung geändert wird. So ist sichergestellt, dass die ursprünglichen Bilder nicht durch PDAP verändert werden auch dann nicht, wenn der entsprechende Anwender einen Schreibzugriff auf das allgemeine Bildverzeichnis hat.

Die maximale Bildbreite wird automatisch eingestellt
Ausgabe im Reporting mit passender Breite

Sparen Sie also in Zukunft Zeit bei der Stammdatenpflege durch die Nutzung dieser Funktion.

Zurück Portal Wissensmanagement im Überblick
Weiter Prüfmittel auswerten und Prüfmittel prüfen – Zwei Menüpunkt für Ihre Überwachungen
de_DEGerman