+49 451 – 87 360 12 info@pdap.de

Revisionierung von Indexständen aus dem ERP-System

CAQ und Dokumentenmanagement Hand in Hand beim Reporting

Die Zuweisung bzw. Übernahme der Indexdaten wenn eine Erzeugnisverknüpfung in die Stammdaten eines EMPB zugewiesen ist, erfolgt normalerweise lediglich bei der Zuweisung des Erzeugnisses selbst. Außerdem müssen diese Einträge im EMPB-Stamm noch leer sein. Das hat den Hintergrund, dass man nachträglich die Daten für den EMPB noch individuell anpassen kann.

Sie können aber alternativ über die globalen Einstellungen in der Kategorie „Erstmusterprüfung“ vorgeben, dass die Indexdaten zum EMPB aus dem verknüpften Erzeugnisstamm automatisch aktualisiert werden. So kann man sicherstellen, dass sofern sich die Erzeugnisdaten nachträglich ändern diese Änderungen auch im EMPB gelten. Das ist besonders dann interessant, wenn Sie die Erzeugnisstammdaten führend aus dem ERP-System übernehmen inkl. der Indexstände, diese also nicht innerhalb des CAQ geführt werden. In diesen Fällen entfällt dann der manuelle Kontroll- und Nachpflege Aufwand im Erstmustermodul.

Globale Vorgabe der Einstellung
Verknüpfung bei Revisionierung von Indexständen aus dem ERP-System in der Erstbemusterung
Synchronisation zwischen Erzeugnisstamm und Erstbemusterung
Zurück Fishbone (Ishikawa) diagram for root cause analysis in warranties
Next Inline cockpit
en_USEnglish